KULAP

Thüringer Programm zur Förderung von umwelt- und klimagerechter Landwirtschaft, Erhaltung der Kulturlandschaft, Naturschutz und Landschaftspflege - KULAP


Anbau von jährlich mindestens fünf verschiedenen Hauptfruchtarten in Kombination mit dem Anbau von Leguminosen auf der Ackerfläche des Betriebes.

Verpflichtungen:

jährlicher Anbau von mindestens 5 verschiedenen Hauptfruchtarten auf der Ackerfläche des Betriebes (Agrarprodukte Ludwigshof eG: 6 Hauptfruchtarten)

Der Anbau jeder Hauptfruchtart darf 10% der Ackerfläche nicht unterschreiten und er darf 30% nicht überschreiten. (Agrarprodukte Ludwigshof eG: kleinste Hauptfruchtart sind die Leguminosen mit knapp 11 %, größte Hauptfruchtart ist der Winterweizen mit 24,2 %)

Auf mindestens 10% der Fläche müssen Leguminosen oder Gemenge, die Leguminosen enthalten, angebaut werden. (in der Agrarprodukte Ludwigshof eG beträgt dieser Anteil gnau 10,53 %)

Maximaler Getreideanteil 66 % der Ackerfläche (in der Agrarprodukte Ludwigshof eG beträgt der Getreiedeanteil 44 %)

Anbau einer überwinternden Folgefrucht nach Leguminosen oder Gemengen die Leguminosen enthalten (in der Agrarprodukte Ludwigshof eG wird nach Leguminosen Wintergetreide angebaut, vornehmlich Weizen)


Durchführung ausgewählter Erosionsschutzmaßnahmen zur Reduzierung des Basiswerts des jährlichen Bodenabtragrisikos auf erosionsgefährdetem Ackerland eines Betriebes in der Kulisse um mindestens 20 %. In der Agrarprodukte Ludwigshof eG betrifft dies in der Kulisse knapp 1.700 ha.

mögliche Maßnahmen:

Optimierte Fruchtfolge (gewässerschonend), Anbauverlagerung, Zwischenfruchtanbau oder Untersaaten, Mulchsaat, Strip Tillage, Direktsaat, Maisengsaat, Schlagteilungen (Hanglängenverkürzung; Feldblock- Teilung), Grünstreifen quer zum Hang (Hanglängenverkürzung) Begrünung von Abflussbahnen , Gewässerrandstreifen.