investitionen

Förderrichtlinie des Thüringer Ministeriums für Infrastruktur und Landwirtschaft (TMIL), Teil A - Agrarinvestitionsförderprogramm, Investitionsförderung landwirtschaftlicher Unternehmen (ILU)

 


  1. Umrüstung der Melkzeuge im Melkkarussell der MVA Rockendorf

inv03Die  bisherigen Melkzeuge werden duch Melkzeuge des Herstellers ADF ersetzt. Die Umrüstung der Melkzeuge auf das ADF-System verspricht viele Vorteile im Vergleich zu herkömmlichen Melkzeugen. Der wesentliche Unterschied besteht darin, dass das Melkzeug nach Abschluss des Melkvorganges über einen zusätzlichen Versorgungsschlauch Dippmittel an die Zitzen des Euters bringt.

 

 


 2. Güllespaltenschieberoboter

In der Milchviehanlage (MVA) Rockendorf sind derzeit über 1.000 Kühe aufgestallt. Dazu kommen noch Färsen und Kälber.

Im Kompaktstall stehen Kühe und Färsen auf Güllespaltenböden. Diese wurden im Jahr 2012/2013 erneuert und zur Verbesserung der Haltungsbedingungen mit zusätzlichen Gummimatten versehen. Dies hat allerdings zur Folge, dass der Kot der Tiere nicht mehr so gut durch die Spalten hindurchgetreten wird.

Deshalb wurden 2 Güllespaltenschieberoboter angeschafft. Diese Geräte arbeiten autonom und reinigen die Stallgänge selbständig. Durch die Ausrüstung mit einem Wassertank können auch schwer zu reinigende Flächen gesäubert werden.

 


 3. JCB-Radlader für die Milchviehanlage Rockendorf

Hier handelt es sich um einen Radlader vom Typ JCB 457. In der Milchviehanlage Rockendorf müssen die verschiedensten Arten von Arbeiten mit teils großer Hubhöhe erledigt werden. Bisher konnte dieses Leistungsspektrum nur durch Einsatz von 2 Maschinen, einem JCB 535-95 und einem Furukawa 345, erledigt werden. Zukünftig soll dies mit einem Gerät zu schaffen sein. Die Aufgaben der Silobewirtschaftung, Verladung von Stalldung, Ein- und Auslagerung aller Futtermittel können mit dieser Maschine schneller und effizienter als bisher erledigt werden. Angetrieben wird die Maschine mit einem starken 260 PS-Motor und die HT Super High Lift Schwinge ermöglicht bis zu 4,99 m Hubhöhe.

 


 4. Klauenpflegestand

Bei dem Klauenpflegestand WOPA SA0051 handelt es sich um einen robusten, hydraulisch betriebenen Klauenpflegestand für die Pflege und Behandlung der Klauen von Kühen und Jungrindern.

Die Anschaffung und Installation eines neuen, modernen Klauenpflegestandes stellt eine grundlegende Voraussetzung für die Verbesserung der Klauenpflege- und Behandlungsmaßnahmen dar. Dies sind wichtige Bausteine für die Erhaltung und Verbesserung der Klauen- und Tiergesundheit. Dieser Klauenpflegestand gewährleistet auch für sehr großrahmige Tiere einen tiergerechten und tierschonenden Umgang, denn der Stand weist gegenüber der Standardausführung eine auf 180 cm vergrößerte Innenhöhe auf. Auch für das Klauenpflegepersonal wird die Arbeit wesenlich erleichtert.